FLADERSCHNITT EICHE

Eiche teilbesäumt aus dem gedrehten Stamm. Durch diese Art des Einschnitts erreichen wir saubere Flächen von hoher Deckbreite. Nach dem Stammanschnitt erhalten wir die ersten sauberen Seitenbretter mit dem schönen Fladeraufbau, in England auch Krone genannt.

Im weiteren Verlauf, noch vor dem Stammherzen, wird nun der Stamm auf der Blockbandsäge um eine ¼ Drehung gewendet. Jetzt ergibt sich die erste gesäumte Kante. Im Schnittholzbild sehen wir nun wieder breite saubere Flader mit einer gesäumten Kante. Hier kann der Verarbeiter im Zuschnitt anlegen.

Die Eichen Pakete werden den Längen nach sortiert sowie beidseitig gekappt. Für eine schonende Lufttrocknung stapeln wir die Eichenbretter exakt übereinander und in Pakete gleicher Höhe. Eng gesetzt und unter Dach, haben die Fladerschnitt Bretter ein ausgezeichnetes Vortrockenklima. Um die Stabilität wie auch die Farbe zu optimieren, setzen wir die Hölzer nicht in die technische Holztrocknung, bevor sie nicht den Fasersättigungspunkt (28 - 30 % HF) erreicht haben. Im Anschluss trocknen wir die Eiche in der modernen Vakuumtrocknung auf 8 - 10 % HF.

Aus jedem Holzpaket prüfen wir stichprobenartig an der Nachschnittkreissäge, Innenbeschaffenheit und Farbe der kammergetrockneten Eichendielen.

Aufgrund dieses Prozesses können Sie sicher sein, in unserem Eiche Sägewerk Main Spessart nur einwandfreie Eichenbohlen zu kaufen. Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit gerne persönlich bereit. Wenn Sie bereits genau wissen, was Sie für Ihr Projekt benötigen, können Sie Eichenbretter mit Fladerschnitt direkt über uns bestellen und online kaufen.